Filmzeit, Lebenszeit

Erinnerungen Edgar Reitz hat den deutschen Autorenfilm mitbegründet, mit seiner « Heimat »-Trilogie Filmgeschichte geschrieben. So wie er dort eindrucksvoll das persönlich Erlebte mit den Zeitläufen verband, tut er es auch hier – in seiner Autobiographie. Reitz erzählt von seiner Kindheit in den dreißiger Jahren, einer Jugend im Krieg, der Nachkriegszeit, dem jungen Mann, den …

Kreisjahrbuch

240 Seiten Das Kreisjahrbuch 2021 beinhaltet neben den Themen des Kreises ein Interview mit Edgar Reitz über seine ersten Kino-Erfahrungen im Hunsrück. Das Kreisjahrbuch kostet 7,50 Euro. Es ist im Kreisarchiv Bernkastel-Wittlich sowie der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei (Haus Mehs, Schlossstraße 10 in Wittlich) sowie bei der Bürgerberatung der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich (Kurfürstenstraße 16 in Wittlich, Telefon …

Filmische Leseszenen

Ausdruck und Wahrnehmung ästhetischer Erfahrung Autor: Timo RougetDissertation an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz Veröffentlicht: 21. Juni 2021ISBN: 9783110726787 Verlag:De Gruyter487 Seiten Inhalt: Unabhängig von Produktionsland, zeitlichem Kontext, Genre und der Einordnung in U- oder E-Kunst finden sich in der filmgeschichte zahlreiche literarisch-ästhetische Lektürebegegnungen. In dieser Studie werden die filmischen Inszenierungsmöglichkeiten des sinnlichen Leseaktes erstmals …

Recitare il tempo Le voci della Heimat di Edgar Reitz

ISBN 978-88-7588-279-2208 Seiteneditrice petite plaisanceitalienisch PrefazioneUn viaggio verso la fine del tempo di Henry ArnoldIntroduzioneGli attori di Heimat di Cristina JandelliBarbara RossiRecitare il tempo: la dimensione attoriale nella saga di Heimat / Rendere l’esistenza infinita: dialogo con Edgar Reitz / Dare vita al personaggio: dialogo con Salome Kammer / Recitare all’ombra del Muro: dialogo con …

Vor der Klappe ist Chaos

Eine Hommage an den Neuen Deutschen Filmvon Beat Presser Im Verlag Zweitausendeins ist ein Bildband erschienen, der sich den Filmemachern des Neuen Deutschen Films widmet. Darunter natürlich auch Edgar Reitz. Ihn hat Beat Presser für sein Buch im Hunsrück Museum fotografiert und interviewt. Wie kommt ein Schweizer zum Neuen Deutschen Film? Auf Umwegen, wie Beat …

Edgar Reitz. Uno sguardo fatto di tempo

2019, pp. 330 Prefazione di: Sergio Arecco Sono passati trent’anni dalla caduta del Muro di Berlino e non poteva esserci occasione più giusta per pubblicare un libro su Edgar Reitz. Meglio: la monografia più completa, aggiornata e definitiva sul regista di Morbach, che la impreziosisce con un lungo e intenso contributo. Firmatario, nel 1962, del …

Die große Werkschau

440 Seiten, zahlr. tw. farb. Abb.Oktober 2018 Die Frage Was ist Film? Was ist Kino? kann kaum ein anderer so gut beantworten wie Edgar Reitz. Reitz hat seinen ersten Kurzfilm 1954 gedreht, seinen vorläufig letzten Film 2013. Er ist einer der bekanntesten und geachtetsten deutschen Filmemacher. In der langen Zeit seines Schaffens haben sich die …

„Visuelle Intergration“?

Raphael Rauch»Visuelle Integration«?Juden in westdeutschen Fernsehserien nach »Holocaust« Sprache: Deutsch458 Seiten, mit 48 Abb. und 7 Tab., gebundenISBN: 978-3-525-31048-9Vandenhoeck & Ruprecht Die amerikanische Serie TV-Serie Holocaust wurde im Januar 1979 in Deutschland ausgestrahlt und hatte eine damals nicht vorstellbare Wirkung. Über 20 Millionen Menschen sahen das Medienereignis und wurden so intensiv und emotional enorm berührend …

Zwischen Welten verstrickt III

Elin Fredsted/Markus Pohlmeyer (Hg.)Zwischen Welten verstrickt IIIFilmanalysen: Zwischen „Heimat“ und Science Fiction96 S., Br.ISBN 978-3-86815-723-9Igel Verlag Hamburg Ein Band mit Analysen zu Science Fiction („Person of Interest“ und „Arrival“) und ‚Heimat‘-Filmen („Heimat“ v. E. Reitz und „Die Kunst im Chor zu weinen“): passt dies überhaupt zusammen? Leben wir nicht schon (synchron) in einer Science Fiction-Zukunft, …

95 Anschläge

Im neuen Buch „95 Anschläge – Thesen für die Zukunft“ schreibt Edgar Reitz „Die Internetverweigerung wird kommen“. 288 Seiten, gebundenS. FISCHERISBN 978-3-10-397292-4Ab dem 23. Februar 2017 im Buchhandel Verlagsinfos: Link

Heimatfilm international

Neues Buch im Reclam-Verlag erschienen. U.a. werden die Werke HEIMAT – Eine deutsche Chronik und DIE ANDERE HEIMAT vorgestellt. Leseprobe Filmgenres: Heimatfilm internationalHrsg.: Heizmann, Jürgen191 S. 16 Abb.ISBN: 978-3-15-019396-911,80 € (Dez. ’16)

Der Magische Raum

Der Magische Raum Gespräche zur Philosophie des Raums im Kino Im Mittelpunkt des Buches stehen Reflexionen über den filmischen Raum, den wir im Kino erleben. Was zeichnet diesen Raum aus? Wir empfinden das filmische Geschehen in der Regel als wahr und logisch, obwohl es doch in einem gänzlich künstlichen Raum stattfindet, der durch Kameraführung, Montage …

Heimat – Eine deutsche Chronik Die Kinofassung

Als die 11-teilige Serie HEIMAT – EINE DEUTSCHE CHRONIK 1984 erstmals in Fernsehen gezeigt wurde, galt sie sofort als unerhörtes Fernsehereignis und gehört heute zu den Meilensteinen deutscher Filmgeschichte. Das Epos begeistert und berührt immer neue Generationen und hat dem Hunsrück zur Identitätsbildung und der kulturellen Selbst-Vergewisserung verholfen.Da die alten Filmrollen zu zerfallen drohten, wurde …

Zeitkino: Texte zur Utopie Film und über die Zukunft des Kinos

288 Seiten, Br, Abb.ISBN 978-3-940384-66-9 Leseprobe: Link Edgar Reitz, aktuell mit dem Deutschen Filmpreis für DIE ANDERE HEIMAT geehrt, gehört zu den Begründern des Neuen Deutschen Films und war unter den Unterzeichnern des Oberhausener Manifests vielleicht der genuinste Filmemacher. Er realisierte in den frühen 60er Jahren zahlreiche Kurzfilme, darunter ein Meisterwerk wie GESCHWINDIGKEIT, sowie zahlreiche Industrie- und Werbefilme, die …

Edgar Reitz
Chronist deutscher Sehnsucht. Eine Biographie

283 S. 74, teils farb. Abb.Geb. mit Schutzumschlag. Format 15 x 21,5 cmISBN: 978-3-15-011016-4EUR (D): 26,95 (Stand 11.03.2015) Das filmische Werk des inzwischen 82jährigen Regisseurs Edgar Reitz entwickelte sich erst nach einer tiefen Krise in seinen Vierzigern als Spätwerk zu voller Blüte. Alles, was vorher schon angelegt und kaum beachtet worden war, explodierte förmlich in …

Die andere Heimat. Chronik einer Sehnsucht. Das Filmbuch

240 S. / 50 Abb. / Broschiert19,90 €ISBN 978-3-89472-868-7erscheint September 2013  Die andere Heimat Chronik einer Sehnsucht Mitte des 19. Jh in einem ärmlichen Dorf im Hunsrück. Der junge Jakob Simon träumt von Indianern in Brasilien, von Sonne, Dschungel und fremden Sprachen. In seinem Film Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht lässt Edgar Reitz …

Bildband DIE ANDERE HEIMAT

Informationen des Verlags: Edgar Reitz, in München lebend und 1932 in Morbach im Hunsrück geboren, wird Ende September 2013 seinen neuen Film, eine Art Fortsetzung des berühmten Heimatzyklus, vorstellen. Der Film spielt im Hunsrück, im (fiktiven) Dorf Schabbach – aber im Jahre 1840, dem Jahr, in dem ein Teil der Jugend des Dorfes beschließt, nach …

Cardillac – eine intermediale Übersetzung

Cardillac – eine intermediale Übersetzung: Die Novelle „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann im Vergleich mit Edgar Reitz‘ Film Cardillac“ In dem Buch „Cardillac – eine intermediale Übersetzung, Die Novelle „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann im Vergleich mit Edgar Reitz’ Film „Cardillac““, vergleicht Melanie Parzer die oben genannte Novelle aus dem Jahre …

Stilepochen des Films. Neuer Deutscher Film

Stilepochen des Films. Neuer Deutscher Film Hrsg.: Grob, Norbert; Prinzler, Hans Helmut; Rentschler, Eric349 S. 22 Abb. ISBN: 978-3-15-019016-6 Ausgabepreis: EUR (D): 9,80 * EUR (A) 10,10 / CHF 14,90 Die Reihe Stilepochen des Films folgt einem neuen filmhistorischen Ansatz. Während in der Kunstgeschichte oder der Literaturgeschichte eine Gliederung in Stilepochen lange eingeführt ist, ist …

Transmediale Texturen

Heinz-Peter PreußerSchriftenreihe zur Textualität des Films [3] 440 Seiten, BroschiertOktober 2013ISBN 978-3-89472-776-5Schüren Verlag Der Titel verspricht zum einen die Überschreitung oder Entgrenzung medialer Fixierungen. Zum anderen aber macht er auf den textuellen Zusammenhang aufmerksam, der alle Medien-Produktionen verbindet. Genau dies ist der Anspruch des vorliegenden Bandes. Er setzt sich einerseits über die etablierten Grenzen der Medien …

Professional Production

Nr. 254 – 26. Jahrgang – Oktober 2012 – 6,90 EUR Fachzeitschrift über „Technologie und Medienrealisation im Film und Video“ Artikel mit einigen bisher nicht veröffentllichten Fotos über die Dreharbeiten zu DIE ANDERE HEIMAT (S. 6-15). Details über die Geschichte aber auch sehr viele Einzelheiten über die verwendete Technik und Methoden. Edgar Reitz‘ Enkel Mathias …

Film-Konzepte 28

Film-Konzepte 28 Thomas Koebner und Fabienne Liptay (Hg.) Heft 28Edgar ReitzOktober 2012, ca. 100 SeitenISBN 978-3-86916-206-5€ ca. 20,- Informationen des Verlages: Von den jungen Filmemachern, die 1962 das Oberhausener Manifest unterschrieben, mit dem sie einen neuen deutschen Film und die Abkehr vom alten Kommerzbetrieb forderten, gehört Edgar Reitz zu den wenigen, die sich in der …

Deutsche Selbstbilder in den Medien

Martin NiesSchriften zur Kultur- und Mediensemiotik [4] 256 Seiten, 200 Abb., 148 x 210 mmJuni 2012ISBN 978-3-89472-741-3 Der Band untersucht den Wandel deutscher Selbstbilder in populären Filmen seit 1945. Mit Schwerpunkt auf westdeutschen Produktionen werden in den Beiträgen die Regeln filmischer Genres und zentraler Diskursformationen wie des Trümmerfilms, Heimatfilms, Wirtschaftswunderfilms, von Filmen über den ‚Deutschen Herbst‘, die deutsche Teilung und …

Rückspiegel

Michaela Melián:RÜCKSPIEGEL72 SeitenGestaltung: Keller Maurer Design mit Anja Gindele Leipzig 2009ISBN: 978-3-940064-91-2 Michaela Melián sprach mit Alexander Kluge, Edgar Reitz, Josef Anton Riedl, Hans-Jörg Wicha sowie Kurd Alsleben über die Multimedia-Arbeit VariaVision- Unendliche Fahrt, das Studio für elektronische Musik und die HfG Ulm

Edgar Reitz erzählt

Edition Text und Kritik; Auflage: 1 (Februar 2008) ISBN-10: 3883779245 Edgar Reitz gilt international als einer der bedeutendsten deutschen Regisseure aus der Nachkriegs-Generation, die mit dem »Oberhausener Manifest« 1962 eine neue Epoche der Kinogeschichte einleiteten. Dem heimischen — wie einem internationalen — Publikum ist Reitz durch die »Heimat«-Zyklen wohlbekannt, weniger durch seine erstaunlichen Produktionen vor …

nicht schreiben ist auch keine lösung

nicht schreiben ist auch keine lösung Gauch, Sigfrid / Steinbrecher, Andrea / Wasner, Alexander (Hrsg.)nicht schreiben ist auch keine lösungJahrbuch für Literatur 13 Gauch, Sigfrid / Steinbrecher, Andrea / Wasner, Alexander1. Aufl. 2007296 S., 20,7 x 13,5 cmPb.22,00 € ISBN 978-3-86099-529-7 „Hannes Miesbach schenkt sich nach: Nichtschreiben ist keine lösung. Katzen beißen sich nicht in den schwanz. Spielformen …

der blaue reiter

der blaue reiterJournal für PhilosophieHeimatAusgabe 23ISBN: 978-3-933722-17-1 Die Ausgabe 1/2007 der blaue Reiter betrachtet den Begriff HEIMAT aus verschiedenen philosophischen Blickwinkeln.Darin:Interview mit Edgar Reitz: „Heimat ist keine heile Welt“.Reitz spricht u. a. zur Entstehung von HEIMAT 1 in den 70er Jahren, seiner Herkunft aus dem Hunsrück, das Leben in der anonymen Großstadt und auf dem Dorf sowie über die örtliche Festmachung des …

Es geht auch anders

Es geht auch anders Egon NetenjakobEs geht auch andersGespräche über Leben, Film und Fernsehen 488 Seiten, 103 FotosHardcover, 14,8 x 21 cmPreis: EUR 28,00 (Stand 08.03.08) ISBN 978-3865051714 Zum InhaltDas Buch versammelt 25 Gespräche, die der renommierte Fernsehpublizist Egon Netenjakob mit Regisseuren, Dramaturgen und Produzenten aus West und Ost geführt hat; dabei geht es sowohl …

Evolution der Kommunikationsmedien/ Technik und kultureller Wandel in Edgar Reitz‘ Heimat

mit besonderer Berücksichtigung technologie- und ideologiekritischer Strategien Mijic, Goran Veröffentlichung zum Forschungsschwerpunkt Massenmedien und Kommunikation Reihe:  German Linguistic and Cultural Studies  Band 21 Erscheinungsjahr: 2006 Oxford, Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Wien, 2006. 270 S.ISBN 978-3-03910-942-5  br. Edgar Reitz entwirft mit seinem Filmroman Heimat ‚ganz nebenbei‘ eine Mediengeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. In dem vorliegenden …

Heimat – Suchbild und Suchbewegung

Fabienne Liptay / Susanne Marschall / Andreas Solbach (Hrsg.)HeimatSuchbild und Suchbewegung 1. Aufl. 2005.384 S.Zahlreiche Abbildungen.DIN A5.BroschurISBN 978-3-89796-039-8Filmstudien. Herausgegeben v. Thomas Koebner. Band 25 Unerfüllbare Sehnsucht nach Heimat – die Volkserzählung kennt einen zauberhaften Ort, der sich immer weiter entfernt, je näher man ihm zu kommen versucht. Auch Heimat bleibt in diesem Sinne unerreichbar. Man …

Sehnsucht nach Selbstentbindung

Dollner, MarionSehnsucht nach Selbstentbindung. Die unendliche Odyssee des mobilgemachten Helden Paul im Film „Heimat“. Mit einem Interview mit Edgar Reitz.  Aus der Reihe ‚Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft‘Röhrig UniversitätsverlagISBN 3-86110-384-2 Besonders aufschlussreich ist das Interview mit Edgar Reitz. So erfährt der Leser u.a. warum es ihm nicht mehr möglich ist, im Hunsrück zu leben.

Baustelle Heimat

Baustelle Heimat. Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945-2005 Karin Leydecker, Enrico SantifallerArchitekturführer Rheinland-Pfalz 1945-2005Baustelle Heimat Schnell & Steiner Verlag 2005, RegensburgISBN 3-7954-1759-724,90 EUR In dem 400seitigen Buch geht es um die Architektur in Rheinland-Pfalz. So werden preisgekrönte neue sowie historische Bauwerke, wie z.B. u.a. die FH Koblenz, das Sendezentrum des ZDF in Mainz und die Domkirche in Trier, …

Edgar Reitz, Drehort Heimat

Edgar Reitz, Drehort Heimat Drehort Heimat. Arbeitsnotizen und Zukunftsentwürfe Verlag der Autoren 2004Frankfurt/MainISBN 3-88661-143-4 Dieses Buch ist für jeden interessant, der sich für die Entstehungsgeschichte von „Heimat“ und „Die zweite Heimat“ interessiert. Es sind Ausschnitte aus dem Produktionstagebuch zu finden und ein langes Gespräch zwischen dem Herausgeber Michael Töteberg und Edgar Reitz, dem Autor.

Laudatio zum Carl-Zuckmayer-Preis

Laudatio zum Carl-Zuckmayer-Preis Thomas Daum, Karl F. Geissler25 Jahre Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz 2004. Edgar Reitz: Eine Würdigung Brandes & Apsel 2004, Mainz ISBN 3860998161 In dem 60 seitigen Buch findet der Leser die Laudatio von Ministerpräsident Kurt Beck und dem Filmkritiker Peter W. Jansen und Reitz‘ Dankesrede anlässlich der Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille. Ebenso eine Notiz …

Bildband „Die Heimat Trilogie“

Jetzt besonders günstig bei www.Heimat-Bildband.deEdgar ReitzDIE HEIMAT TRILOGIE OriginalausgabeCa. 600 SeitenFormat ca. 24,5 x 34 cmGebunden, im SchmuckschuberISBN 3-89910-240-1Verlag: Collection Rolf Heyne Erscheinungstermin: 27. September 2004 »Dieses Werk ist das einzige existierende Medium, das HEIMAT komplett als Trilogie, als Gesamtwerk präsentiert!«                                             Edgar Reitz   WIR DENKEN, ER HAT UNSER PORTAL VERGESSEN 🙂 Anmerkung Heimat-Fanpage-Team  600 Seiten – …

Der Traum vom Epos

Der Traum vom Epos  Christians, HeikoDer Traum vom Epos  Romankritik und politische Poetik in Deutschland (1750 – 2000)   Litterae Bd. 118  310 S., Pb 15,4 x 22,8 cm  € 49,80  (Stand 22.12.2007)ISBN 978-3-7930-9368-8  Rombach 2004 Dieses Buch verfolgt den Traum vom Epos von Herder bis Handke, aber es bietet keine Theorie des Epos. Nur die Beobachtung der Unterscheidung von Epos und …

Massenmedien und Kommunikation

Gundolf HartliebIn diesem Ozean von ErinnerungEdgar Reiz‘ Filmroman Heimat – ein Fernsehereignis und seine Kontexte Uni Siegen 2004 Veröffentlichung zum Forschungsschwerpunkt Massenmedien und Kommunikation Zu beziehen bei der >> Uni Siegen.ISSN 0721-3271 Aus dem Inhalt (Vorwort): Der Fernsehfilm Heimat kam Mitte der achtziger Jahre und damit zu einer Zeit ins deutsche Fernsehen, als die Debatte um …

Der alte Film war tot

Der alte Film war tot Prinzler, Helmut / Rentschler, Eric (Hg.) Der alte Film war tot100 Texte zum westdeutschen Film 1962-1987 576 SeitenVerlag der AutorenbroschiertISBN: 978-3-88661-232-1 Zum InhaltDie nun als Paperback vorgelegte Ausgabe der erstmals 1987 unter dem Titel „Augenzeugen“ erschienenen Anthologie mit 100 Texten deutscher Filmemacher ist eine Bestandsaufnahme des westdeutschen Films seit dem …

Edgar Reitz’s «Heimat»: Histories, Traditions, Fictions

(Britische und Irische Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Band 21 Aus der Reihe:Britische und Irische Studien zur deutschen Sprache und Literatur, Band 21 Palfreyman, RachelEdgar Reitz’s HeimatHistories, Traditions, Fictions ISBN 3-906765-87-3 Zu beziehen über: www.Peterlang.com. Preis: 45 EURBuchrückentext:This study of Edgar Reitz’s 1984 film saga Heimat explores the cultural contexts of the Heimat tradition …

Der zweite Atem des Kinos

Der zweite Atem des Kinos Rost, Andreas (Hrsg.) Der zweite Atem des KinosReden über Film: Band 3 140 SeitenVerlag der AutorenbroschiertISBN: 978-3-88661-168-3 Zum Inhalt1995 fand in München eine Vortrags- und Diskussionsreihe zum Thema „Reden über Film“ statt.In diesem Buch ist eine Rede von Edgar Reitz abgedruckt, die er anlässlich dieser Reihe am 26.11.1995 in den …

Bilder in Bewegung

Edgar ReitzBilder in Bewegung rororoISBN: 3-45306-911-0 Edgar Reitz hat auf Initiative des British Film Institute die hundertjährige Geschichte des Films in Deutschland dargestellt und dafür prominente deutsche Filmemacher interviewt. In diesem Band werden diese Gespräche – ergänzt um einen Essay, der den Blick in die Zukunft richtet…

Edgar Reitz, Drehort Heimat

Edgar Reitz, Drehort Heimat Drehort Heimat. Arbeitsnotizen und Zukunftsentwürfe Verlag der Autoren 1993Frankfurt/MainISBN 3-88661-143-4 Dieses Buch ist für jeden interessant, der sich für die Entstehungsgeschichte von „Heimat“ und „Die zweite Heimat“ interessiert. Es sind Ausschnitte aus dem Produktionstagebuch zu finden und ein langes Gespräch zwischen dem Herausgeber Michael Töteberg und Edgar Reitz, dem Autor.

Edgar Reitz – Film als Heimat

Reinhold RauhEdgar Reitz – Film als Heimat Heyne 1993ISBN: 3-45306-911-0 Dieses Buch ist leider nur noch antiquarisch oder bei Online-Auktionen zu erstehen.Reinhold Rauh schreibt den Werdegang Reitz‘ nach; seine Karriere und seinen Lebenslauf.Daneben gibt es viele Informationen über „Heimat“ und „Die zweite Heimat“, über 300 Fotos und ein Interview mit Edgar Reitz.