Autokennzeichen in Heimat 3

Film: HEIMAT3 Aus einer Email von Marcus Bex:Liebe Heimatfreunde, beim Anschauen des 3. Teils aus Heimat 3 „Die Russen kommen“ ist mir ein kleiner, nicht ganz ernstzunehmender Fauxpas aufgefallen:Hartmut Simon fährt einen neuen Porsche (der spätere Unfallwagen) mit dem amtl. Kennzeichen „SIM – ON 1“.Die Episode spielt 1992. In diesem Jahr wurde der Buchstabe „O“ …

Artfremde Laborausstattung

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) Hermann besucht Anton. Stolz präsentiert dieser seine Entwicklungsabteilung. Man sieht allerlei optische Geräte und Materialien. Was nicht in eine solche Abteilung passt sind die Lötautomaten zum Herstellen von Platinen der Firma ERSA. Gedreht wurde in der Werkstatt der Firma TSP in Simmern.

Schabbachs Veränderung

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) Hermann betritt die Scheune und anschließend einen modernen Pferdestall. Gehen wir davon aus das er direkt an die Simonscheune angebaut ist. Dahinter dann ein Dressurplatz. Dieser Bildausschnitt passt aber nicht zur Geländeform hinter dem Haus (vgl. DIE ANDERE HEIMAT, HEIMAT). Ein Gegenschuß auf Hermann …

Neue Autos 2

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) Hermann besucht sein Elternhaus in Schabbach. Er kommt um die Straßenecke herum, die wir aus DIE ANDERE HEIMAT als Vorplatz der Kirche bzw. die Straße vor der Wirtschaft kennen. Zuerst sehen wir wieder ein Fahrzeug aus der Zukunft. Ein Toyota Corolla Compact, Baujahr 1997 …

Viele Feuer*

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) In der folgenden Szene sind zahlreiche St. Martinsfeuer zu sehen. Allerdings ohne die dazugehörigen Menschen und für die kleine Fläche in hoher Anzahl und Dichte. Zugebenermaßen kann man dies hier nicht mit allzuviel Realismus beleuchten, zieht mein einen symbolisch-künstlerischen Aspekt der Inszenierung in Betracht.

Neue Autos 1

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) Einen Anachronismus gibt es in der folgende Szene, wenn auch nur ein paar Sekunden im Film: Zu sehen sind Fahrzeuge, die es zur Zeit der Handlung noch nicht gab. Im Vordergrund sieht man einen Mercedes-LKW, vermutlich einen Pritschenwagen. Das Modell, hier ein Foto aus …

Hunsrücker VW

Film: HEIMAT3Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989) In HEIMAT 3 sind ein paar Filmfehler enthalten. Diese sind in der Hauptsache in der Ausstattung zu finden. Es muss erwähnt werden, das dieser Teil der Trilogie unter großen Schwierigkeiten entstanden ist (z.B. Einmischung der Fernsehanstalten in die Handlung; Reitz‘ Ehrgeiz, mit den bewilligten …

Evangelisch oder katholisch?

Film: HEIMATEpisode: Film 1 – Fernweh / Film 3 – Weihnacht wie noch nie / Film 6 – Heimatfront / Film 11 – Das Fest der Lebenden und der Toten Hier eine kleine Unstimmigkeit, auf die Eva Maria Schneider (Marie-Goot) und Wilhelm Schuster (via Facebook) aufmerksam gemacht haben.Die Dorfbewohner sind evangelisch. Das lässt sich daran erkennen, …

Marie-Goot tot auf der Hochzeit

Film: DIE ZWEITE HEIMAT Laut Stammbau, gemalt von Sepp Vilsmeier in HEIMAT, starb Marie-Goot bereits 1960. In DIE ZWEITE HEIMAT ist sie aber Gast auf Hermanns Hochzeit 1964.Auf dem Film-Grabstein in HEIMAT 3 ist Marie-Goots Sterbedatum mit 1972 angegeben.

Greenscreen und das Rohr

Film: DIE ANDERE HEIMAT Der Weg ins Dorf Schabbach führt über eine alte Brücke. Diese Brücke steht tatsächlich nur wenige Meter vom Drehort des Simonhauses in Gehlweiler entfernt. Auch das Haus, in dem die Innenaufnahmen gemacht wurden, steht tatsächlich unmittelbar an dieser Brücke. Leider wurde nicht beachtet, dass an dieser Brücke ein Metallrohr befestigt ist, …

Madonnas Zeitreise

Film: DIE ANDERE HEIMAT Als Jakob seine Schwester an der Mosel besucht gibt es im Weinberg einen kleinen Altar bzw. Brunnen mit einer Marienfigur.Die Ausstatter haben hierzu einen künstlichen Brunnen gebaut und darauf eine sogenannte Lourdes Madonna gestellt. Diese Darstellungsform der Mutter Jesu ist charakteristisch für Figuren, die zum Andenken der Erscheinung in Frankreich erstellt …

FELDER anno 1842

Film: DIE ANDERE HEIMAT Die Jahre rund um den Handlungszeitraum von DIE ANDERE HEIMAT waren geprägt von Armut und Hunger. Mißernten und die kleinen Flächen der Felder brachten den Bauern kaum Erträge. Auf die klimatischen Verhältnisse geht man im Film ein, aber scheinbar nicht auf die Feldgrößen. Sicherlich war es nicht möglich, die Bauern der …