Hunsrücker VW

Startseite » Archiv » Hunsrücker VW

Film: HEIMAT3
Episode: Film 1 – Das glücklichste Volk der Welt (1989)

In HEIMAT 3 sind ein paar Filmfehler enthalten. Diese sind in der Hauptsache in der Ausstattung zu finden. Es muss erwähnt werden, das dieser Teil der Trilogie unter großen Schwierigkeiten entstanden ist (z.B. Einmischung der Fernsehanstalten in die Handlung; Reitz‘ Ehrgeiz, mit den bewilligten Mitteln mehr Erzählumfang zu realisieren als von den Anstalten erwartet – daher auch die gekürzte Version in der TV-Ausstrahlung usw.). Der Zeitdruck und Streß im Zusammenhang der Produktion mögen mögliche Ursachen dafür sein.

Zunächst die Originalszene:

Hermann und Clarissa haben gerade die geöffnete Grenze zur BRD durchfahren. Es ist nicht ganz klar ob sich die nachfolgende Szene in der direkten Gegend um die deutsch-deutsche Grenze spielt oder bereits im Hunsrück. Von daher kann man nicht klar sagen ob der VW-Jetta (korrektes Modell in 1989), der ein SIM-Kennzeichen (Kreis Simmern im Hunsrück) trägt, sich „zufällig“ in der Handlung aufhält oder ob der reale Wagen zufällig beim Dreh der Szene auf einer Bundesstraße im Hunsrück zugegen war. Also zugebenen, kein echter Fehler wegen der fehlenden „Ortsangabe“ der Handlung, aber schon auffallend, das hunsrücker Kennzeichen zwischen all den Trabis und Wartburgs zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.