DVD über Reitz erhältlich

Den Lebenslauf zum Kunstwerk machen Die filmischen Aufbrüche des Edgar Reitz Edgar Reitz war einer der Mitbegründer des Neuen Deutschen Films. In engem Kontakt mit Alexander Kluge entwickelte er die filmpolitischen und ästhetischen Grundsätze der sogenannten Oberhausener Generation. Mit „Mahlzeiten“ war er 1966 am Start des Neuen Deutschen Films beteiligt. Dennoch hat Reitz nie wirklich …

Eine goldene Medaille für Edgar Reitz

Der Nachbarkreis Birkenfeld hat dem aus Morbach stammenden „Heimat“-Regisseur und Allroundtalent seine höchste Auszeichung verliehen. Würde der international renommierte und mit Auszeichnungen überhäufte Regisseur die Ehrung eines kleinen Landkreises überhaupt annehmen? Auf diese Frage gab Edgar Reitz eine klare Antwort. HUNSRÜCK. Mit seiner Ehrenmedaille in Gold zeichnete der Kreis Birkenfeld den Regisseur der „Heimat“-Trilogie, Edgar …

Neue Heimat

Unterwegs zu sich selbst: Ein paradoxer Modebegriff im Zeitalter der Globalisierung Artikel in der Eßlinger Zeitung mit ein paar Anmerkungen von Edgar Reitz zu den Begriffen „Heimat“ und „Geheischnis“. Zum Artikel

Lieder aus der Heimat – Lieder in der Fremde

Konzert mit Salome Kammer. Die renommierte Schauspielerin, Cellistin und Sängerin Salome Kammer ist mit ihrem Liederabend Lieder aus der Heimat – Lieder in der Fremde. Gesungenes von Kurt Weill und Hanns Eisler mit Texten von Bertolt Brecht am Freitag, 24. Oktober 2008, 20 Uhr, zu Gast im Ratssaal des Mainzer Rathauses. Zur Internetseite des Veranstalters

Gemeinsam auf die Suche gehen

Wenn die Schule wirklich etwas vom Film lernen will, muss sie leibhaftige Regisseure einladen, meint Regisseur Edgar Reitz Ein Interview auf Jetzt.de (Jugendwebseite Süddeutsche Zeitung) jetzt.de Interview als Flash-Video

Edgar Reitz wird Jury-Präsident

Filmfestival in Mannheim Mannheim – Der Filmregisseur Edgar Reitz ist Jurypräsident der diesjährigen Internationalen Jury des 57. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg. Die mit Reitz (Heimat), ZDF-Redakteur Alexander Bohr, dem kanadischen Filmproduzenten Paul Martin Hus, der Russin Raissa Fomina, einer internationalen Filmhändlerin anspruchsvoller Spielfilme, und Jaana Puskala, der Promotion-Chefin der Staatlichen Finnischen Filmkommission, fachkundig besetzte Jury vergibt …

Fragmente im TV

HEIMAT-Fragmente – Die Frauen im Nachtprogramm Der Epilog der Heimat-Trilogie wird am 03. Oktober im SWR-Fernsehen gezeigt. Im Nachtprogramm ab 0.20 Uhr (damit eigentlich am 04. Oktober) kann man miterleben, welche Schätze Edgar Reitz beim Durchstöbern seiner Archive gefunden hat. Link zur Internetseite des Senders Bewertung auf www.TV-Movie.de

Reitz‘ „Geschwindigkeit“ aufgeführt

Edgar Reitz´ 13-minütigen Experimentalfilm „Geschwindigkeit“ bei der „Langen Museumsnacht“ in der Opelstadt. Foto: Edgar-Reitz.de Erstmals beteiligen sich die Opelvillen an der „Langen Museumsnacht“ am 26. Juli. Die aktuelle Ausstellung „Tempo, Tempo!“ kann kostenfrei besichtigt werden. Und im Außengelände warten zwei außergewöhnliche Filme auf Zuschauer: ab 21 Uhr wird auf der Mainseite Uriel Orlows neunstündige Holocaust-Dokumentation …

Edgar Reitz liest

Edgar Reitz liest aus dem neuen Buch „Edgar Reitz erzählt“ am 3. Juli 2008, um 20 Uhr in der Autorenbuchhandlung Wilhelmstraße 4, 80801 München, der Eintritt beträgt 5.- EUR.

DIE ZWEITE HEIMAT im Kino

‚Anlässlich der Feier des 200jährigen Bestehens der Kunstakademie München wird der erste Teil der ZWEITEN HEIMAT, „Die Zeit der ersten Lieder“,  am 4. Juni im ARRI-Kino in München gezeigt. zur Seite des Veranstalters

Franz Bauer gestorben

Franz Bauer, der Ausstatter fast aller Filme der HEIMAT-TRILOGIE, ist tot. Wie Edgar Reitz mitteilte, ist Bauer am 16. Mai 2008 gegen 16.30 Uhr bei einem tragischen Unglückfall im eigenen Garten ums Leben gekommen. Der Schock über den plötzlichen Tod sei groß. Die Familie beabsichtigt, gegen Ende der kommenden Woche in Bermaringen, wo Franz Bauer viele Kontakte in …

Alexander May gestorben

Foto: Joachim Giesel Der Schauspieler Alexander May, der die Rolle des Konsul Handschuh in DIE ZWEITE HEIMAT spielte, ist heute (2. Mai 2008) in Hannover gestorben Wikipedia Focus.de heute.de

Ex-Seibersbacher verlebten Kindheit im Günderrodehaus

Autorenlesung  mit Ulrich Grober bekam eine unerwartete Wendung OBERWESEL. „Wir fahren glücklich nach Hause und wissen unser  Elternhaus in guten Händen.“ So lautet das Fazit ganz besonderer Gäste an einem Abend im Günderrodehaus, bei dem eigentlich nur Ulrich Grober, Autor vieler Wanderbücher mit philosophischem Anspruch, im Mittelpunkt stehen sollte. Ganz unerwartet hatte Günter Schmitt, der …

Edgar Reitz erzählt

Endlich erhältlich. Edgar Reitz erzählt“, so heißt ein 405 Seiten starkes Buch, das laut Verlag am 9. Juni 2008 erscheinen wird. Auf der  Internetseite von Edgar Reitz steht dazu: – – – Edgar Reitz gilt international als einer der bedeutendsten deutschen Regisseure aus der Nachkriegs-Generation, die mit dem »Oberhausener Manifest« 1962 eine neue Epoche der Kinogeschichte einleiteten. Dem …