Glockzieh

Die Enkelin von Otto Henn wurde gefragt ob sie in HEIMAT mitspielen wolle und sagte zu. Als man das Mädchen dann zum Dreh abholen wollte hat ihr Opa (Otto Henn) laut gewettert, dass man das Kind nicht mit Fremden alleine mitfahren lassen dürfe. Seine ganze Art hat dem Filmteam gefallen und anscheinend auch Edgar Reitz. So wurde für ihn eine Rolle als Glockzieh extra ins Drehbuch geschrieben. So tauchte er gleich in mehreren Episoden auf und war sehr stolz darauf. Als er in der Folge „Das Fest der Lebenden und der Toten“ stundenlang barfuß im Gemeindesaal rumlaufen musste hat er zu Hause getobt. Das fand er nicht so lustig.

Danke an Klaus Henn für die Info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.