Auf den Spuren der „Heimat“

Das ganze Jahr über werden Tagesfahrten zu den Drehorten angeboten.

RHAUNEN. Bevor das Epos „Heimat III – Chronik einer Zeitenwende“ von Regisseur Edgar Reitz Ende 2004 im Fernsehen gesendet wird, können Fans der Familiensaga auf den Spuren des Filmteams wandeln. Das ganze Jahr über werden mehrere Tagesfahrten zu Drehorten des Epos‘ angeboten. Folgende Temine stehen zur Auswahl: Samstag, 27. März, Samstag, 8. Mai, Samstag, 26. Juni und Samstag, 25. September. Die Busfahrt startet um 9 Uhr in Simmem am Schloss und um 9.15 Uhr in Kirchberg am Marktplatz. Es folgt eine Rundfahrt über Kirchberg. Sohren, Büchenbeuren, die Burgruine Baldenau, Morbach, Horbruch, Rhaunen, Woppenroth (alias Schabbach), die Gastwirtschaft Molz, Gehlweiler (Schmiede), Gemünden und Ravengiersburg (Hunsrückdom).
Danach geht es weiter nach Oberwesel mit der Ansicht des Günderode- Hauses. Den Abschluss des Tages bildet eine Weinprobe in Oberwesel, bevor es mit dem Bus nach Simmem und Kirchberg zurück geht. Die Bustour wird sachkundig begleitet von einer Mitwirkenden des Films „Heimat“ Eva-Maria Schneider (Marie Goth) oder anderen Personen, die anschauliche Erzählungen und Erlebnisse rund um die „Heimat“ liefern.
Buchungen und Infos: Tourist- Information Simmern, Telefon 06761/837106. Fax 837120, E-Mail: tourist-info@vgvsim.de

Artikel in der Rheinzeitung vom 05.03.2004
Hinweis: Alle Rechte (auch Vervielfältigung und Verbreitung) an den Texten und Bildern liegen bei der Rheinzeitung . (www.Rheinzeitung.de) Es liegt die schriftliche Genehmigung des Verlages vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.