Edgar Reitz‘ erstes Filmerlebnis

Edgar Reitz hat seinen ersten Kinofilm nicht etwa im Hunsrück gesehen sondern bei einem Verwandtenbesuch in Bochum im August 1938. Seine Tante nahm ihn in eine Nachmittagsvorstellung des Films „Die Dschungelprinzessin“ (USA 1936, mit Doroty Lamour, Regie: E. Lloyd Skeldon, Paramount) mit. In seinen Erinnerungen sieht er sich dort als überwältigtes Kind auf der Galerie im Kino. An die Handlung konnte er sich nicht erinnern, aber die Titelrolle, ein Mädchen als Heldin der Geschichte, blieb für ihn präsent.

Vielleicht stammt daher sein Faible für interessant erzählte Frauenfiguren.

Link zum Filmausschnitt bei Vimeo

Quelle:
Interview in: Kreisjahrbuch 2021 des Landkreises Bernkastel Wittlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.