Hommage

Im Vorläufer zu HEIMAT drehte Edgar Reitz im Hunsrück die Dokumentation GESCHICHTEN AUS DEN HUNSRÜCKDÖRFERN. Darin gibt es eine Szene, in der er Kamerafahrten durch die Dörfer im Hunsrück macht. Er filmt dabei Gesichter von Menschen, Begegnungen am Straßenrand. Auch ein Schwenk über sein Elternhaus in Morbach kommt vor. Aus dem Fenster im Obergschoss (heute Ausstellungsraum im Café Heimat) schauen zwei Personen. Auf die Frage, wer die beiden Personen sind, schrieb Edgar Reitz, dies seien seine Mutter und sein jüngerer Bruder Guido. Diese kurze Szene sei als eine kleine Hommage gedacht gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.