Neue Heimat für den Hunsrücker Film

Das Edgar-Reitz-Museum in Simmern soll noch in diesem Jahr eröffnen.

Allerdings soll es im Ziegelmayer-Komplex nicht nur museal zugehen:
„Das gedachte Edgar-Reitz-Filmhaus versteht sich nicht alleine als museale Präsentation eines für den Hunsrück sehr bedeutenden Themas“, zitiert der Volksfreund aus Trier die Projektkoordinatorin Kristina Müller-Bongard „Auf der einen Seite stehe die Erinnerung an einen für die gesamte deutsche Filmgeschichte relevanten Abschnitt, auf der anderen Seite die Auseinandersetzung mit dem Medium Film selbst, sagt sie. Edgar Reitz habe selbst immer wieder darauf hingewiesen, dass es in der Breite kaum Vermittlungsebenen gebe, in denen beispielsweise sachliche Handreichungen für eine Filmanalyse geboten würden.“

Zitat aus dem Artikel im Trierischen Volksfreund
Foto: Christoph Strouvelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.