Reitz: „Andere Heimat“ wegen Windkraft nicht mehr möglich

Hunsrück – Hochgelobt und mittlerweile vielfach ausgezeichnet ist das jüngste Werk von Edgar Reitz. „Die andere Heimat“ schildert die Situation Hunsrücker Auswanderer nach Brasilien. Der Film spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts. „Heute wäre dieser Film nicht mehr möglich“, sagt der Regisseur zwei Jahre nach Ende der Dreharbeiten.

Artikel auf rheinzeitung.de: Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.