Casting für DIE ANDERE HEIMAT beginnt.

Edgar Reitz startet für sein neuestes Projekt DIE ANDERE HEIMAT mit dem Casting. Gesucht werden sowohl professionelle Schauspieler als auch Laiendarsteller. Voraussichtlicher Drehbeginn ist im April 2012 im Hunsrück. Damit scheint die Finanzierungslücke für Projekt gestopft worden zu sein.

Gesucht werden Schauspieler und begabte Laien aus der Region Hunsrück – Nordpfalz – Mittelrhein – Mosel, die der dortigen Dialekte fähig sind.

Professionelle Schauspieler können sich unter dem Castingaufruf auf www.casting-network.de oder www.castforward.de (E-Casting) bewerben
oder sich direkt an das Castingbüro von An Dorthe Braker wenden, das für uns das Schauspielercasting durchführt.

Kontaktdaten folgen.

Begabte Laiendarsteller wenden sich an die

Edgar Reitz Filmproduktions GmbH
Nikolai Eberth
Rottmannstraße 11, 80333 München


Details zum Film:

DIE ANDERE HEIMAT – INHALT
Vor dem Hintergrund des ländlichen Deutschland Mitte des 19ten Jahrhunderts, als ganze Dörfer
geplagt von Hungersnot und Armut ins ferne Südamerika emigrierten, erzählt der neue Kino-
Spielfilm DIE ANDERE HEIMAT von Edgar Reitz eine dramatische Familien- und
Liebesgeschichte. In ihrem Zentrum stehen zwei Brüder, die eines Tages vor der alles
entscheidenden Frage stehen: Gehen oder bleiben?

Gedreht an Originalschauplätzen im Hunsrück und unterstützt von der regionalen Bevölkerung
folgt der Film dem Geist der weltberühmt gewordenen HEIMAT TRILOGIE und eröffnet
ein filmisches Panorama mit großen Bildern von Liebe, Schicksal und Überlebenskämpfen
in der deutschen Provinz.

Eckdaten zum Projekt:

Drehzeitraum:
April – August 2012 (+ einige Drehtage im darauf folgenden Winter)

bitte beachten:
Da der Film Mitte des 19. Jahrhunderts im Hunsrück spielt, sollten die Akteure zur
Vorbereitung auf die Rollen und den Dreh, je nach Größe der Rolle, in der Zeit von
Januar bis März 2012 in der Lage sein, sich in die Rollen einzuarbeiten (es müssen
z.T. handwerkliche Tätigkeiten wie z.B. Schmieden, Landarbeiten und Umgang mit
Tieren gelernt werden).

Sprache:
Der Film wird im Hunsrücker Dialekt gedreht werden (Mundart, die variationsreich
in den Regionen Mittelrhein, Mosel, Saarland, Nordpfalz und Hunsrück gesprochen
wird.) D.h. die Bewerber müssen entweder diesen Dialekt können oder dialektbegabt
sein und bereit, sich den Dialekt zu erarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.