Filmemacher Edgar Reitz über die Bedeutung des Erzählens

Mit seiner „Heimat“-Trilogie wurde der Filmemacher Edgar Reitz zu einem Chronisten des 20. Jahrhunderts. Heute wäre eine solche Fernseh-Erzählung gar nicht mehr möglich, kritisiert der 78-Jährige.

Interview in „Schwäbisches Tagblatt“ (Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.