Filmen gegen das Verschwinden: „Heimat“-Edgar Reitz blickt zurück auf ein bewegtes Leben

Worauf es beim Erzählen ankommt, lernte der kleine Edgar schon früh von seinem Großvater. Dieser saß gern vor seinem Häuschen in Morbach auf der Bank bei den Rosen und erzählte dem Enkel Geistergeschichten.

Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert