Viel Aufwand für arme Leute

„Ein volles Kino ist für einen Filmemacher der schönste Anblick, den man sich denken kann.“ Mit diesen Worten tritt Edgar Reitz, dem seine 81 Jahre nicht anzusehen sind, im Thalia-Kino vor das Publikum.

Artikel auf .augsburger-allgemeine.de: Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.