Heimat hat Rei(t)z

Der Hunsrück lässt ihn nicht los. Ihm setzt Filmemacher und Erzähltalent Edgar Reitz mit „Heimat“ ein Denkmal, das weltweit mehr als 100 Millionen gesehen haben.

Als Reitz am 1. November 70 und Ehrenbürger von Simmern wird, ist er in seinem Element: Er dreht „Heimat 3“-Chronik einer Zeitwende zwischen 1989 und 2000.


Artikel in der Rheinzeitung vom 31.12.2002
Hinweis: Alle Rechte (auch Vervielfältigung und Verbreitung) an den Texten und Bildern liegen bei der Rheinzeitung . (www.Rheinzeitung.de) Es liegt die schriftliche Genehmigung des Verlages vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.