HEIMAT: Reichshöhenstrasse (1938)

Maria und Pauline gehen ins Kino und schauen sich einen Film mit Zarah Leander an. Als sie zu Hause auf die Rückkehr von Robert warten, der in Idar-Oberstein ist um Schmuck einzukaufen, erzählt Pauline von den neuen Kunden. Sie zeigt Maria die Totenkopfringe, die bei den Bauarbeitern der Hunsrückhöhenstrasse beliebt sind.

Auch Otto Wohlleben hat einen solchen Ring. Er ist Bauingenieur und wohnt bei den Simons in Schabbach. Abends hilft er dem jungen Ernstchen beim Bauen von Modelfliegern. Als Wohlleben mit einem gebrochenen Arm nach Hause kommt, muss Maria ihn pflegen. Als sie beide zum Tanzen gehen, verlieben sie sich in einander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.