DIE ZWEITE HEIMAT: Das Spiel mit der Freiheit (1962)

Hermann jobbt als Klavierlehrer und hat seine Mühe mit einem unmotivierten Sproß aus einer reichen Familie. Diese machen ihm das Angebot mit ihnen in ihr Haus nach Sylt zu kommen. Offiziell um dem Sohn weiterhin Unterricht zu geben, was dieser hörbar nötig hat. Aber wahrscheinlich haben beide Mitleid mit dem Musikstudenten und wollen ihm eine Entschädigung für die Misstöne und die Unlust des Kindes bieten. Hermann nimmt das Angebot an. Die Freunde sind in alle Winde zerstreut. Warum soll er alleine in den Semesterferien in München bleiben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.