DIE ZWEITE HEIMAT: Das Ende der Zukunft (1966)

Er kann es kaum fassen, als er die Baugrube sieht. Reinhard ist von seinen Auslandsdreharbeiten zu einem Dokumentarfilm für einen Chemiekonzern aus Mexiko zurückgekehrt. Er will zum Fuchsbau und findet nur die Grube vor, die die Abrissbagger von der Villa übrig gelassen haben. Frau Cerphal hat auf Anraten ihres Freundes Gattinger das Haus an eine Wohnungsbaufirma verkauft, die auf dem Gelände ein Mehrfamilienhauskomplex errichten will. Er versucht, mit seiner Kamera die Überreste des Mittelpunktes des Freundeskreises festzuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.