Vorspann

Der erste Unterschied ist zu Beginn jedes Films zu erkennen. Das Intro (Vorspann) wurde umgearbeitet. Auf dem "Heimat-Stein" in der Urversion stand der eigentlich geplante Titel "Made in Germany". Der Titel Heimat erschien aus diesem und flog auf den Betrachter zu. Ein wilder Wolkenhimmel bildete den Hintergrund der Buchstaben. In der neuen Variante wurde in den Stein digital "Heimat" eingraviert. Auch dieser Schriftzug vergrößert sich im Laufe des Vorspanns. Der Wolkeneffekt wurde deutlich verlangsamt. Wo es noch damals hieß "Heimat, Eine Chronik in elf Teilen von Edgar Reitz" bekommt die remasterte Version den Untertitel "Eine deutsche Chronik". Dies ist auch konsequent, denn die 11 Teile resultieren aus der Aufteilung für das Fernsehen, wohingegen HEIMAT remastered eine Kinoversion darstellt. Während man in den 80er Jahren noch die beiden Drehbuchautoren Edgar Reitz und Peter Steinbach im Vorspann nannte, fällt diese Nennung aktuell weg.

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen