Edgar Reitz öffnet in seinem neuen "Heimat"-Film die Perspektive

Rund 52 Stunden "Heimat" hatte er bereits gezeigt. Eine Chronik der kleinen Leute von 1919 bis ins Jahr 2000. Eine Serie, die Kino- und Fernsehgeschichte schrieb. Nun legt Regisseur Edgar Reitz mit dem vierstündigen Film "Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht" nach und richtet den Fokus auf den sogenannten "Vormärz", auf die Jahre 1842/43.

Artikel auf hellwegeranzeiger.de: Link

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen