Es bleibt weiter spannend

Edgar Reitz in den "TOP-FIFTY"

MAINZ / SWR- Die Suche nach den 100 größten Rheinland-Pfälzern ist beendet. Auch Edgar Reitz war nominiert.

Wie der SWR auf Anfrage mitteilte ist Reitz unter den ersten 50 in der Liste.
Am Samstag, 1.12.2007, 20.15 Uhr ist die große Gala im SWR-Fernsehen (Rheinland-Pfalz).
Als Gast zum Thema HEIMAT ist Eva Maria Schneider, die MARIE-GOOT aus HEIMAT 1 und 2,  eingeladen. Sie hat uns auf Anfrage hin Ihre Teilnahme an der Gala bestätigt.
Edgar Reitz wird nach derzeitigem Stand der Koordination nicht anwesend sein. 

Welchen Platz Edgar Reitz in der Liste erreicht hat ist leider noch ein Geheimnis, das vom SWR streng gehütet wird. Es bleibt also weiter spannend!

PRESSEMITTEILUNG DES SWR:

Die 100 größten Rheinland-Pfälzer
Samstag, den 1. Dezember, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen
live aus der Alten Lokhalle in Mainz
Moderation: Beatrix Reiss und Holger Wienpahl

Der SWR hatte in den vergangenen Wochen zusammen mit seinen Partnern,
Rhein-Zeitung und Rheinpfalz, gefragt: Wen halten eigentlich die Bürger des
Landes für die größten Rheinland-Pfälzer? Mit einer solchen landesweiten
Wahl sollte im geschichtsträchtigen Jahr 2007 ein Stück historisches
Bewusstsein geschaffen werden. Einen knappen Monat lang hatten daher die
Bürgerinnen und Bürger des Landes die Gelegenheit, per Wahlzettel und
Internet-Klick ihre Favoriten zu nennen. Über 25.000 haben abgestimmt.
Höhepunkt und Abschluss der Aktion ist nun eine Fernsehshow mit der
unterhaltsamen Bekanntgabe der ?Größten?.

Den ein oder anderen Prominenten dieser Rangliste erwartet das
Moderatorenduo Beatrix Reiss und Holger Wienpahl am Samstagabend (1.12.,
20.15 Uhr) in der Fernsehsendung "Die 100 größten Rheinland-Pfälzer" aus
der Alten Lokhalle Mainz .
Uunter ihnen beispielsweise der frühere Ministerpräsident Bernhard Vogel,
der Schauspieler Mario Adorf, Starkoch Johann Lafer, Krimiautor Jacques Berndorf,
Karl Kardinal Lehmann oder 05-Trainer Jürgen Klopp.
Historische Persönlichkeiten erfahren eine Würdigung ihrer Werke, schließlich haben nicht wenige noch Bedeutung in der Gegenwart: Man denke nur an den Buchdruck von Johannes Gutenberg oder
die Naturheilkunde der Hildegard von Bingen.

Aber auch andere Namen standen zur Abstimmung, denn mit Recht bringt man
Namen wie Anna Seghers oder Erika Köth, Hanns Dieter Hüsch oder Ernst Bloch
mit Rheinland-Pfalz in Verbindung, ganz zu schweigen von den "alten"
Bekannten: Helmut Kohl, Karl Marx, Fritz Walter ...
Für musikalische Unterhaltung an diesem Wahlabend sorgen konsequenterweise ebenfalls
Künstlerinnen und Künstler, die hier ihre Wurzeln haben: Guildo Horn, Joy
Fleming und Margit Sponheimer.

Internetseite des SWR zum Thema

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen