Reitz wollte sich verabschieden

Teil 4 der "Heimat"-Trilogie wird in Venedig uraufgeführt

So kam die "Heimat-Trilogie" zu einem vierten Teil. Dem Deutschen Depeschen-Dienst sagte Regisseur Edgar Reitz, er habe das Bedürfnis gehabt, sich von seinen Figuren auch filmisch zu verabschieden. Bei den gut 140 Minuten handelt es sich um einen Zusammenschnitt von nicht verwendeten Szenen aus Teil eins bis drei. "Heimat-Fragmente - die Frauen" heißt der Film; er wird bei der Biennale in Venedig am 2. September uraufgeführt.


Quelle: http://www.dradio.de/kulturnachrichten/20060829160000/drucken/

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen