Simmern sehnt "Heimat 3" herbei

Das neue Edgar Reitz-Epos hat am 25. und 26. September im Pro-Winzkino Premiere -Karten sind ab sofort erhältlich

Mitten Im Hunsrück, dort wo große Passagen gedreht, wo der Mittelpunkt der Handlung angesiedelt ist und unendlich viel Komparsen und Helfer mitgewirkt haben, geht auch die Deutschland-Kino-Premiere des neuen Reitz Epos "Heimat 3" über die Bühne -natürlich in Simmern.

SIMMERN. In knapp fünf Monaten ist es soweit: Am 25. und 26. September gehen die sechs Teile des neuen Reitz-Epos über die Leinwand des Pro-Winzkinos in Simmern. "Heimat 3" -Chronik einer Zeitenwende", überschreibt Edgar Reitz sein neues Werk.
Kinokritiker und Zuschauer warten gespannt auf die Premiere, nachdem der aus Morbach stammende Regisseur mit "Heimat 1" und "Heimat 2" nicht nur bei eingefleischten Cineasten für Furore sorgte.
Der dritte Teil der Heimat-Trilogie ist die erzählerische Bilanz des alten Jahrhunderts in seinem letzten Jahrzehnt. In tragisch-komischer Weise erzählt der sechsteilige Film von der Aufbruchsstimmung der Wendezeit, von den deutschen Träumen, die wir zu träumen anfingen und wie diese sich in der globalen Grenzenlosigkeit verloren. "Von der Wende zur Wende" heißt das innere Thema.
"Wir Deutschen sind das glücklichste Volk der Welt." Dieser Ausspruch des früheren Berliner Bürgermeisters Walter Momper vom 10. November 1989 klingt nach heutiger Sicht ausgesprochen exotisch. Der erste Teil von "Heimat 3" ist überschrieben mit "Das glücklichste Volk der Welt, 1989" Der Titel von Teil zwei lautet "Die Weltmeister, 1990". Der dritte Teil "Die Russen kommen, 1992/92", handelt von dem Zuzug der Russlanddeutschen in den Hunsrück. "Allen geht's gut, 1995". ist die Überschrift von Teil vier. "Follow me, 1997" heißt Teil fünf und mit dem "Abschied von Schabbach, 1999" geht die Film-Staffel zu Ende,
Wie von früheren Vorführungen der "Heimat" -Filme gewohnt, werden die Pro Winzkino-Leute auch bei der Premiere von "Heimat 3" alle Register ziehen, um ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten aus Hunsrücker Küchen und Backstuben zu verwöhnen. Namhafte Gaste aus dem Filmteam freuen sich anlässlich der Premiere und nach den langen Dreharbeiten auf ein Wiedersehen mit Rhein und Hunsrück.
Wegen der großen Nachfrage schon vor dem Start des Vorverkaufs plant das Pro-Winzkino weitere Vorstellungen von Montag bis Mittwoch, 27. bis 29 September. Freitag und Samstag, 1./2. Oktober und Montag bis Mittwoch, 4. bis 6. Oktober. Seit 1. Mai sind
an der an der Kinokasse in der Simmerner Fußgängerzone Karten erhältlich. Eine telefonische Vorbestellung unter 06761/7746 ist auch während der obligaten Kino-Zeiten möglich. Werner Dupius

Artikel in der Rheinzeitung vom 03.05.2004
Hinweis: Alle Rechte (auch Vervielfältigung und Verbreitung) an den Texten und Bildern liegen bei der Rheinzeitung . (www.Rheinzeitung.de) Es liegt die schriftliche Genehmigung des Verlages vor.

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen