Carl-Zuckmayer-Medaille für Edgar Reitz

MAINZ. Für sein international beachtetes Filmepos "Heimat" wird der Autor und Regisseur Edgar Reitz mit der Carl-Zuckmayer-Medaille ausgezeichnet.

Seine Filme "Heimat" (1984) und "Die zweite Heimat" (1992) gehörten zu den herausragenden Werken der deutschen Nachkriegsfilme, begründete Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) die Entscheidung. Der 71-jährige Reitz gilt als einer der Pioniere des Neuen Deutschen Films. Die Auszeichnung soll am 18. Januar 2004 im Mainzer Staatstheater überreicht werden.

Artikel in der Rheinzeitung vom 15.12.2003
Hinweis: Alle Rechte (auch Vervielfältigung und Verbreitung) an den Texten und Bildern liegen bei der Rheinzeitung . (www.Rheinzeitung.de) Es liegt die schriftliche Genehmigung des Verlages vor.

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen