Tausende auf Heimat-Tour zum Filmdorf "Schabbach"

Schaulustige überfluten an Wochenenden den Hunsrück-Ort

WOPPENROTH (HUNSRÜCK). Dreimal, erzählt Bürgermeister Toni Sulzbacher, ist das Schild "Schabbach" schon geklaut worden. Denn auch noch ein Jahr nach der Fernsehserie "Heimat" ist die Hunsrückgemeinde Woppenroth, das Filmdorf Schabbach in der Tele-Serie, immer noch das Ziel von Souvenirjägern.
Denn jedesmal, wenn in Zeitungen, Zeitschriften und im Fernsehen über "Heimat" berichtet wird, tauchen vor allem an den Wochenenden dutzende Busse mit Schaulustigen in der 280-Seelen-Gemeinde auf. Die Einheimischen schlagen dann ihre Souvenir-Stände auf, bieten Postkarten und Schlüsselanhänger an, wo draufsteht: "Ich war in Schabbach".
Hochbetrieb herrscht auch beim Gastwirt Molz, zum Klaren namens "Hermännche" Requisiten aus der Fernsehserie serviert - und erklärt. Zur Zeit kommen viele Belgier in den Hunsrück. Denn dort wird die Serie zur Zeit ausgestrahlt.
Das Ortschild "Schabbach" versteckt der Bürgermeister jetzt abends in der Scheune...

Artikel in der Rheinzeitung vom 04.09.85
Hinweis: Alle Rechte (auch Vervielfältigung und Verbreitung) an den Texten und Bildern liegen bei der Rheinzeitung . (www.Rheinzeitung.de) Es liegt die schriftliche Genehmigung des Verlages vor.

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 1994 - 2021 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.