• h1.jpg
  • Heimat2.png
  • Heimat3.png
  • HEIMAT5.png

7. Die Liebe der Soldaten (1944)

    Anton ist in die Propagandakompanie versetzt worden und ist anwesend, als im Wald eine Erschiessung gefilmt wird.
Otto kommt nach Schabbach und fällt Maria in die Arme als er erfährt, das Hermannchen sein Sohn ist. Am nächsten Tag muss er zum Entschärfen einer Bombe ausrücken. Bei dieser Entschärfung geht etwas schief - Otto Wohlleben wird von der Fliegerbombe zerfetzt.
Die Flagstellung in Schabbach wird von Fliegern zerstört. Es gibt Tote und Verletzte.
Bald darauf rücken die Amerikaner in den Ort ein. Lucie hat Mühe, ihre Wertsachen zu sammeln, denn nun müssen sie als Parteiangehörige bestimmt ihre Villa verlassen. Wilfried ist ein gebrochener Mann und kniet geistig abwesend im Musikzimmer. Eduard sieht durch das Fenster zwei schwarze Soldaten, als er das Hitlerbild an der Wand entdeckt.
An der russischen Front ist Anton zur Propagandakompanie versetzt worden.  
 
Otto und Pieritz machen auf ihrer Marschroute Halt in Schabbach.  
 
Katharina stellt dem kleinen Hermännchen seinen Vater vor.  
 
Otto und Maria hören nachts den alliierten Bombern zu, die über den Hunsrück fliegen.  
 
Beide sehen sich zum letzen Mal. Zusammen mit Pieritz muss Otto zum nächsten Einsatz...  
 
...einer Entschärfung an einem Eisenbahnstellwerk. Die Bombe explodiert.  
 
Maria ist am Boden zerstört als sie vom Tod Ottos erfährt.  
 
Als die Amerikaner in den Hunsrück einmarschieren muss Wilfried das Haus von Edu und Lucie verlassen.
Aber auch die Beiden müssen ihre Besitztümer zurücklassen.
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
© 2002 - 2019 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen