fblogotwitteryoutubepinappleandroid

Den Lebenslauf zum Kunstwerk machen

kickfilmDVD

Die filmischen Aufbrüche des Edgar Reitz

Edgar Reitz war einer der Mitbegründer des Neuen Deutschen Films. In engem Kontakt mit Alexander Kluge entwickelte er die filmpolitischen und ästhetischen Grundsätze der sogenannten Oberhausener Generation. Mit „Mahlzeiten“ war er 1966 am Start des Neuen Deutschen Films beteiligt. Dennoch hat Reitz nie wirklich im Kino reüssiert. Sein Stern ging kurioserweise erst in dem Moment auf, als es mit dem Neuen Deutschen Film zu Ende ging: 1982, dem Jahr, in dem Fassbinder starb und Reitz mit seiner fünfzehneinhalbstündigen „Heimat“ gewissermaßen den Schlusspunkt einer Entwicklung setzte, die Kluge mit „Abschied von Gestern“ begonnen hatte.

Reitz, das zeigte sich mit „Heimat“, ist der große Epiker des deutschen Films. Er braucht die große Form, die viele Abschweifungen und Umwege zulässt. Dies war der Grund, warum er im Kino so wenig erfolgreich war, und warum er gewissermaßen den Kinoroman neu fürs Fernsehen erfinden musste.

Das Portrait zeigt, daß diese Entwicklung dennoch nicht zufällig war. Sie war vielmehr eine einzelne, aber dennoch wichtige Möglichkeit, die wesentlich in den Absichten des Neuen Deutschen Films steckte. Reitz hat nämlich den historischen, den zeitgeschichtlichen Aspekt des deutschen Films auf seine behutsam ausführliche Weise so weiterentwickelt wie Fassbinder und Kluge auf die ihre. Reitz ist vor allem der Erzähler unter den deutschen Regisseuren, der als erster Frieden mit dem Land gemacht hat, das eine unruhige Generation von schuldigen Vätern immer nur verändern oder verlassen wollte.

Buch und Regie  Peter Buchka
Kamera  Claus Gottschall
Ton  David Heinemann
Schnitt  Alexander Rupp
Produktionsleitung  Björn Jensen, Jutta Göller
Redaktion  Hubert von Spreti (BR)
Produzent  Jörg Bundschuh

Eine Produktion von Kick Film in Coproduktion mit dem BR
Unterstützt mit Mitteln der Bayerischen Filmförderung


19.90 EUR (Stand 01.12.08) erhältlich beim Anbieter: kickfilm

 

© 2002 - 2018 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen