fblogotwitteryoutubepinappleandroid

Im April fällt die Klappe für die dritte Staffel der Trilogie "Heimat" - In den Drehorten werden alte Erinnerungen wieder wach
"Achtung, Klappe und Action!" heißt es bald wieder in etlichen Dörfern im Hunsrück. Im April beginnen die Dreharbeiten zum dritten Teil der Trilogie "Heimat".

Edgar Reitz drehte Szenen für "Heimat 3" in Riesweiler - RZ-Fotograf Herbert Piel spielt sich selbst - Tolle Menschenkette
Der olympische Gedanke gilt für die berühmten Spiele ebenso wie für den Film: Dabei sein ist alles. Mehr als 400 Komparsen hat Helma Hammen für den Drehtag mobilisiert. Und ihre Unsicherheit, ob auch wirklich alle kommen würden, erweist sich am Freitagabend als völlig unbegründet. Die Menschenkette formiert sich am Horizont des Drehortes in Riesweiler und hebt sich eindrucksvoll gegen das zauberhafte Licht der untergehenden Sonne ab.

Gestern stellte Regisseur Edgar Reitz "Heimat"-Projekt Ministerpräsident Kurt Beck und Medienvertretern in Oberwesel vor
Die Dreharbeiten zur dritten Staffel des Welterfolges "Heimat" laufen seit mehreren Wochen in und um Oberwesel. Mit einer Pressekonferenz, an der Journalisten aus ganz Europa teilnahmen, machte das Filmteam jetzt offiziell auf sich aufmerksam. Ministerpräsident Kurt Beck lobte das Werk als "filmisches Nachschlagewerk der Geschichte". Regisseur und Autor Edgar Reitz dankte vor allem der Bevölkerung, die sich mit Ideen und Phantasie mit einbringe und Heimat 3 als "ihren Film" ansehe.

Filmemacher Edgar Reitz feiert seinen 70. Geburtstag: Große Retrospekive
Seiner Heimat, dem Hunsrück, hat er mit "Heimat" ein weltweit beachtetes Denkmal gesetzt. Der Filmemacher und gebürtige Hunsrücker Edgar Reitz feiert am 1. November seinen 70. Geburtstag. Sechs Wochen lang wird sein Werk in einer großen Retrospektive gewürdigt. 

Reitz und Ströher: Zwei Hunsrücker, die ihre Heimat verließen, um in der Fremde zu wahrer Größe in ihrer Kunst zu finden
Wenn jemand 70 Jahre alt wird, ist das meist Anlass für ein großes Fest. Es gibt viel zu organisieren. Wenn jemand auch noch prominent ist, erhöht sich der organisatorische Aufwand.

Edgar Reitz ist neuer Ehrenbürger der Stadt Simmern - Würdigung des Regisseurs, der den Hunsrück weltberühmt machte
"Ich habe jetzt eine andere Sicht auf das eigene Leben - der große Kreis vom Schuljungen bis zum Ehrenbürger hat sich geschlossen", meinte der Heimat-Regisseur, der zum Ehrenbürger der Kreisstadt ernannt wurde.

Ein Kraftakt der Pro-Winzler: Reitz-Epos in der katholischen Familienbildungsstätte an einem Stück aufgeführt
Fünfzehneinhalb Stunden Kino sind ein Genuss! Eingefleischte Heimat-Fans wissen das schon lange. Kino-, Reitz- und Hunsrückfans, die sich erst jetzt auf dieses Abenteuer einließen, waren rundum begeistert.

Liebe HEIMAT-Freunde,

in vielen Archivartikeln befinden sich Links zu anderen Seiten im Internet. Im Laufe der Jahre können diese Verweise möglicherweise nicht mehr funktionieren.
Bitte helfen Sie mit die Inhalte aktuell zu halten und melden Sie diese "toten" Links an: info@Heimat-Fanpage.de

Vielen Dank!

© 2002 - 2018 Stefan Gies - Heimat-Fanpage.de Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen